comeniusEin multilaterales Comenius-Projekt an der K2

Grundidee des Projekts

Lebensmittel sind ganz selbstverständlich ein Teil unseres Lebens und viele machen sich keine Gedanken über ihr Essen. Besonders jungen Leuten scheint es egal zu sein, was sie essen, woher das Essen kommt und wie man es isst. So hat die UNESCO kürzlich französisches Essen auf die Liste des Weltkulturerbes gesetzt. Mit diesem Projekt wollen die beteiligten Schulen ihren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geben, über ihre Ernährungsgewohnheiten nachzudenken und mit denen Gleichaltriger aus anderen Ländern zu vergleichen. Die Website des Projektes finden Sie hier...

Partnerschulen

Lycée Jules Mousseron in Denain, Frankreich
Gymnasium Jensen Östra, Stockholm, Schweden

Erste Projektphase

Was essen Schülerinnen und Schüler in Frankreich, Schweden und Deutschland? Das ist die Leitfrage für die erste Projektphase in der von der EU geförderten Partnerschaft der K2 mit dem Lycée Jules Mousseron in Denain und dem Gymnasium Jensen Östra in Stockholm. Um diese Frage zu beantworten, machen Schülerinnen und Schüler der drei Projektschulen Fotos von ihren Mahlzeiten. Auf einem gemeinsamen Arbeitstreffen im Dezember 2011 in Stockholm werden die Essensgewohnheiten verglichen. Weitere Präsentationen zu typisch französischen, schwedischen und deutschen Gerichten und das Angebot der Schulkantinen sind geplant.

Zweite Projektphase

In der zweiten Projektphase wird die Produktion von Lebensmitteln erforscht. Schülerinnen und Schüler werden die Herstellung verschiedener Produkte erforschen, z.B. Fertiggerichte und konventionelle und ökologische Fleischherstellung. Für einzelne Zutaten sollen Reiselandkarten entwickelt werden, die zeigen, welche Wege diese zurücklegen, bis sie bei uns auf den Teller kommen. In dieser Projektphase ist ein Arbeitstreffen an der K2I geplant. Es wird vermutlich im November 2012 stattfinden.

Dritte Projektphase

In der dritten Projektphase werden europäische Standards und Normierungen im Lebensmittelbereich thematisiert. Die Schülerinnen und Schüler werden sich mit der entsprechenden europäischen Politik auseinandersetzen. Das Projekt wird mit einem abschließenden Arbeitstreffen in Frankreich im Frühjahr 2013 enden. Dann möchten wir auch die Frage beantworten, ob es ein typisch europäisches Essen gibt.

Arbeitsweise

Die Kommunikation findet über das virtuelle Lernsystem der K2 wislearnplus statt. Neben den fachlichen Inhalten ist es ein Ziel des Projekts, Schülerinnen und Schüler für Europa zu öffnen und Begegnung mit jungen Leuten aus den Partnerländern zu ermöglichen. Für die Teilnahme an einem der Arbeitstreffen wird ein EuroMobilitätspass ausgestellt, der Bewerbungen beigefügt werden kann.
Das FOOD-Projekt wurde von Frau Hansen initiiert, die den Kontakt zur französischen Partnerschule über ein etwinning-Projekt hergestellt hat. In ihren Händen liegt die Projektleitung, unterstützt wird sie dabei durch eine Arbeitsgruppe von Lehrerinnen sowie dem Wahlpflichtkurs „FOOD" in der Höheren Handelsschule 11.

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser, die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

 

FOOD Projektreffen an der französischen Partnerschule

foods0111 Schülerinnen und 3 Schüler der Kaufmannsschule II haben im Rahmen des von der EU geförderten Projekts "FOOD" vom 18. bis 22. März 2013 am Projekttreffen am Lycée Jules Mousseron in Denain (Nord-Pas du Calais) teilgenommen. Gemeinsam mit ihren französischen und schwedischen Mitschülerinnen und Mitschülern haben sie drei Tage lang die Ergebnisse ihrer Arbeit präsentiert und an verschiedenen Themen gearbeitet. Die Schülerinnen und Schüler der K2 haben sich im Wahlpflichtkurs "FOOD" unter Leitung von Frau Sendtko auf den Aufenthalt vorbereitet. Die Reise wurde von Projektkoordinatorin Sandra Hansen organisiert.

Das Video soll einen Eindruck vom Aufenthalt in Frankreich vermitteln. >>> mehr


europass 2013Das abschließende Projekttreffen fand vom 18. bis 22. März 2013 in Denain, Nord-Pas du Calais statt. Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler erhalten einen Europass Mobilität, der ihre Leistungen im Rahmen des Projekts würdigt und eine wertvolle Ergänzung der Bewerbungsunterlagen darstellt.

Stunden- und Vertretungspläne

Stundenplanänderungen und Vertretungspläne

Wislearn Plus

Über diesen Link gelangen Sie zu unserer eLearning Plattform

Downloads

Weiter Informationen und Vorlagen zum Download

Oben